+++ Bremsscheiben für Ihr Fahrzeug +++


Auf in den Ring!
www.ok-ring-taxi.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.

Fahrerlehrgang Scuderia Hanseat

„Meisterschule für Autofahrer“

28. September bis 1. Oktober 1966

 

 

Die Scuderia Hanseat führte wieder ihren bekannten Fahrerlehrgang auf dem Nürburgring durch. Als Instruktoren konnten wieder echte Ringkenner und Rennfahrer verpflichtet werden, unter anderem Hans Stuck und Paul Frère.

Bernd Zeine nahm an dieser Meisterschule für Autofahrer teil. Er war mit seinem Fiat Abarth vor Ort und hat uns die nachfolgenden Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Besten Dank dafür! Bernd Zeine war im Fiat-Abarth Racing Team engagiert.

Neben dem Kennenlernen der Ideallinie auf der Nordschleife standen auch drei Formel 3-Rennwagen zur Verfügung. Die Lehrgangsteilnehmer durften echtes Renn-Feeling auf der Start- und Zielschleife schnuppern. Wie Bernd Zeine erwähnt, erweckten die Formel 3-Wagen kein echtes Vertrauen. Bei Geschwindigkeiten über 100 km/h wackelten die Vorderräder mächtig und der Respekt vor der Geschwindigkeit in einem Formel-Wagen wuchs.

Den Abschluss des Fahrerlehrgangs bildete eine Runde um den gesamten Ring in umgekehrter Fahrtrichtung.


Die Instruktoren für die einzelnen Streckenabschnitte.


Die Ideallinie zur Einfahrt ins Adenauer Forst.


Das Brünnchen 1966.


Bernd Zeine mit seinem Fiat-Abarth vor dem Contiturm.


Die Gegengerade des Nürburgrings.


Hans Stuck zeigte den Teilnehmer die Ideallinie. Bernd Zeine ist der Mann mit dem grauen Pulli vor dem weißen VW mit der Nummer „1111“.
Tolle Autos im Hintergrund.


Die Ideallinie zum Einlenken ins Karussell ist durch die Pilonen gekennzeichnet. Gut zu Erkennen, dass sich am Einlenkpunkt bis heute nichts geändert hat.


Einfahrt runter zur Hatzenbach.


Bernd Zeine im Schwalbenschwanz.


Hans Otto Kreft erläutert den Teilnehmern den Streckenabschnitt „Schwalbenschwanz“.
Bernd Zeine steht als 2 von links neben Hans Otto Kreft (der Mann mit dem V-Ausschnitt-Pulli).


Im Formel-3-Wagen auf der Start- und Zielschleife.


Bernd Zeine bei der Slalomprüfung auf der Start- und Zielgeraden.


Die Wehrseifen Brücke.


Einfahrt zum Schwalbenschwanz.


Hochbetrieb auf der Steilstrecke.


Wir danken Bernd Zeine für das umfangreiche Bildmaterial vom Fahrerlehrgang.

zurück

Impressum Danksagung

Copyright © Pro Steilstrecke 2000 - 2017