+++ Bremsscheiben für Ihr Fahrzeug +++


Auf in den Ring!
www.ok-ring-taxi.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.

Int. IV. ADAC-Nürburgring-Trophy 1979
"Preis von Luxembourg"

21. - 22. Juli 1979

Bilder: Uwe Schmidt

Nürburgring - Start- und Zielschleife
Streckenlänge: 2,292 Kilometer
Serientouren, Touren- und GT-Wagen: 22 Runden = 50,424 Kilometer Renndistanz
Formel Ford: 22 Runden = 50,424 Kilometer Renndistanz
Interserie: 70 Runden = 160,440 Kilometer Renndistanz

 

Serientouren, Touren- und GT-Wagen

 

 

Der Martini-BMW 3.0 CSL vor einem Porsche und einem weiteren BMW. Heinz Becker belegte den 2. Platz in der Gruppe 2 (über 1600 ccm Hubraum).

 

Der ONS-Streckenwagen steht auf der Streckenführung der Südschleife.

 

 

 

 

Formel Ford

 

 

Im Vordergrund die Einfahrt zur Südschleife. Zwischen Herbst 1972 und Frühjahr 1973 wurde die Abzweigung zur Südschleife aus Sicherheitsaspekten von der Südkehre in die Start- und Zielgerade verlegt.  

 

 

 

 

Interserie


Ralf Walter belegte mit dem TOJ den 5. Platz.
13 Wagen waren bei dem Lauf zur Interserie gestartet,
von denen 10 Wagen das Rennen beendeten.
Sieger wurde Rolf Götz (Chevron).

 

:
Für die Bilder zur ADAC-Nürburgring-Trophy 1979 bedanken wir uns bei Uwe Schmidt.

Veröffentlichung: 1. April 2013
Copyright: Burkhard Köhr

zurück

 

Impressum Danksagung

Copyright © Pro Steilstrecke 2000 - 2017