+++ Bremsscheiben für Ihr Fahrzeug +++


Auf in den Ring!
www.ok-ring-taxi.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.


Karussell

Zitat Jackie Stewart:
„In sieben Minuten um den Nürburgring, da erlebt jeder Rennfahrer Abenteuer, Spannung, Horror, Naturgefahren und Verbundenheit mit seiner Maschine. Mehr als andere in ihrem ganzen Leben. ...An einer Stelle hebt man tatsächlich vom Boden ab -und dabei fährt man gleichzeitig in eine Kurve! In der Luft fährt man diese Kurve aus! Die wüsteste Kurve, vielleicht das schauerlichste Schreckgespenst für jeden Rennfahrer, ist jedoch das so- genannte Karussell. Man nähert sich ihm, indem man mit ungefähr 230 Stundenkilometern einen steilen Anstieg hochjagt. Da man hügelauf fährt und tief in seinem Rennwagen liegt, kann man die Kurve nicht einmal sehen. ...Es ist schwer abzuschätzen, wann man bremsen muss, weil man während des Aufstiegs an einer Hecke entlang fährt und sich keine Orientierungsmarken merken kann außer einigen Fichten, die weit entfernt auf der anderen Seite des Karussells stehen. Man muss den Wagen auf eine dieser Fichten zusteuern. Dan Gurney sagte mir, welche Fichte man anvisieren müsse. Wenn man dann das Loch im Boden erblickt, steckt man auch schon drin, und der Wagen wird durch die eigene Schwerkraft aus der Kurve getragen. Von der Aufhängung ist nichts mehr zu spüren. Der Wagen rammt gegen die Stoßdämpfer, die ganze Maschine stößt und rüttelt, die Erschütterungen verzerren die Sicht, und da steckt man nun in der Mitte dieses Loches. Aber wenn man die Kurve zu früh verlässt, kann es einen noch über die Hecke schleudern, ohne dass man etwas tun kann. Es ist schon ein irres Erlebnis, wenn man das mal mitmacht.“

 


Conti-Brücke zwischen Karussell und Hoher Acht als Zuschauerübergang.

 

Zitat Jochen Mass:
 "Das Karussell ist ein unangenehmes Relikt, an dem man mit einer gewissen Nostalgie zu hängen scheint."

 

1960er Jahren

Bernd Heuer mit seinem Glas bei deinem Tourenwagenrennen in den 60er Jahren

 

 

1965

 


Auf der Rücksitzbank durchs Karussell mit Blick auf die Fotografen-Fichte.

 

1967


Ein Marcos Mini beim 1000-Kilometer-Rennen 1967 im Karussell.


Der einzige BMW 1600 Alpina beim 6-Stunden-Rennen 1967. Der Tourenwagen musste später an etwa gleicher Stelle die Segel streichen.

 

 

1969


Eifelrennen 1969


Diese Aufnahme entstand beim Großen Preis von Deutschland wahrscheinlich aus der Fichte, die Jackie Stewart als Orientierungspunkt für das Einbiegen in das Karussell benutzte.

 

 

Impressum Danksagung

Copyright © Pro Steilstrecke 2000 - 2017