Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.


Großer Preis von Belgien

9. Juni 1963


Bilder: H-J Roegler

Spa-Francorchamps
Streckenlänge: 14,100 km
Renndistanz Sieger: 32 Runden = 451,200 Kilometer



Jim Clark gewinnt das Regenrennen in den Ardennen



Im Training hatte Trevor Taylor einen Unfall. Mit leichten Verletzungen entstieg er seinem Lotus. Die Pole-Position sicherte sich Graham Hill (BRM).

Am Sonntag war die Strecke nass und aus einem leichtem Nieselregen entwickelte sich ein starker Regenschauer. Jim Clark hatte den besten Start. Teamkollege Trevor Taylor musste aufgrund seiner Verletzung aus dem Training nach der fünften Runden seinen Lotus abstellen.

In der zweiten Rennhälfte wurde der Regen noch stärker. Die Strecke war eigentlich unfahrbar, aber die Rennleitung ließ das Rennen weiterlaufen. Jim Clark fuhr pro Runde mehrere Sekunden schneller als die Konkurrenz und baute seinen Vorsprung aus. Durch technische Defekte und Unfällen waren zum Schluss nur noch sechs Fahrer im Rennen.

Jim Clark überrundete bis aus Bruce McLaren das gesamte Feld. Im Ziel hatte er fünf Minuten Vorsprung auf Bruce McLaren. Dritter wurde Dan Gurney.





Veröffentlichung: 20. März 2022
Copyright: Burkhard Köhr

Impressum


Copyright © Pro Steilstrecke 2000 - 2022